Gesamtjahresbericht 2017

 

Hauptversammlung:

 

Unsere Hauptversammlung wurde am Freitag, den 10. Februar 2017, wie bereits gewohnt in der Aula des Schulhauses Bleiche in Stettlen durchgeführt. Der Vorstand hat informiert, dass der im 2016 geplante Bau der Platzbewässerunsanlage aufgrund des verzögerten Baus der Grundwasserleitung der Gemeinde Stettlen um ein weiteres Jahr verschoben werden muss.

 

Peter Freiburghaus hat sich entschieden auf diese Hauptversammlung sowohl sein Vorstandsamt wie auch den Platzwart abzugeben. Als Ersatz im Vorstand konnten wir Manuel Bodenmann gewinnen, die Aufgabe des Platzwartes wurde von Peter Graber übernommen. Markus Kormann hat sich aufgrund mangelnder Alternativen für ein weiteres Jahr für das Amt des Präsidenten zur Verfügung gestellt. Erneut konnte Erika Büchi informieren, dass die Mitgliederanzahl hauptsächlich aufgrund der zunehmenden Schüleranzahl gestiegen ist.

 

Das anschliessend traditionelle Raclette gab dem Abend einen würdigen Rahmen.

 

 

 

Anlässe:

 

Die Tennissaison wurde am 06. April eingeläutet.

 

Das Eröffnungsplauschturnier fand am 22. April bei sonnigen 16°C mit 22 spielhungrigen Personen statt. Beim anschliessenden Apero war mit 38 Personen Fullhouse. So stellen wir uns einen gelungenen Saisonauftakt vor.

 

 

 

Interclub vom 29. April bis 02. Juli.

 

3L Aktiv Herren: Die Saison beendeten unsere Jungs auf dem 4. Platz. Mit 18 Punkten konnte die letztjährige Leistung leicht verbessert werden.
2L Aktiv Herren: Entgegen aller Befürchtungen wegen den zahlreichen Abgängen war es eine äusserst erfolgreiche Interclubsaison. Beim Aufstiegsspiel in Füllerich war dann aber trotzdem Schluss.
3L Senioren: Der angestrebte Aufstieg nach dem letztjährigen 2. Rang wurde mit dem 4. Gruppenplatz leider nicht erreicht.
1L Senioren: Das Schnuppern in der Ersten Liga war von kurzer Dauer. Nach dem 3. Platz in der Gruppenphase ging das Abstiegsspiel gegen Morbio Inferiore mit 1:4 verloren.

 

Wir werden nächste Saison eine neue Jungsenioren-Mannschaft aufstellen. Alle die sich noch nicht angemeldet haben, sollen dies bitte noch bei Eddie nachholen.

 

 

 

Das Clubturnier begann am 1. Juni und endete mit dem Finaltag am 09. September.

 

Einzel:

 

Bei den Damen gewann Alisha Gyger den Final. Sie konnte sich gegen Nadine Maurer mit 6:0 / 6:0 durchsetzen.
Bei den Männern Aktiv konnte Simon Luginbühl den Platz als Sieger verlassen. Lüku Bill liess ihn mit 6:1 / 6:4 gewinnen.
Somit heissen die beiden Clubmeister der Saison 2017 Alisha Gyger und Simon Luginbühl.
Herzliche Gratulation.

 

An den Champions Trophy konnte Alisha unseren Lieblingsverein leider nicht vertreten. Simon reiste nach Kappel bei Oltenund konnte 2 Matches gewinnen. Aufgrund fehlender Kondition musste er am nächsten Tag leider w.o. geben.

 

Die Resultate der weiteren Kategorien:
Herren Aktiv -Trost: Martin Oppliger – Marco Holzer 6:1 / 6:2
Herren Senioren: Urs Pfeuti – Heinz Zanini 6:2 / 6:4
Herren Senioren - Trost: Domenico Ferrise – Hans Bodenmann WO Sieg Domenico
Junioren: Robin Bucher – Paul Kubiza 6:7 / 6:1 / 11:9
Junioren - Trost: Luna Meier – Nick Liechti 6:4 / 6:0
Juniorinnen: Annika Herrmann – Silja Müller 4:6 / 6:2 / 6:3

 

Herren Doppel:
Total 10 Paarungen inkl. dem alljährlichen Damen Doppel kämpften um Ruhm und Ehre. Der Trosttfinal bestand dann jedoch zu 75% aus Damen. So standen sich Michu Witschi mit seiner zukünftigen Ehefrau Andrea, den beiden Oetterli Damen gegenüber. Oetterli’s gewannen den Trostfinal. Im Final konnten sich Urs Pfeuti und Wale Luginbühl gegen Toni Walpen und Heinz Zanini behaupten.

 

Mixed:
Im Mixed traten 8 Teams gegeneinander an. Im Trostfinal unterlagen Utiger/Bachmann dem Team Gfeller mit 3:6 / 2:6. Den Hauptfinal bestritten Gyger‘s gegen Luginbühl‘s. In einem spannenden Match mussten sich Gyger‘s geschlagen geben und unterlagen mit 2:6 / 6:3 / 6:10.

 

Trotz kritischem Wetter konnten bis auf 2 Junioren Matches plangemäss gespielt werden. Abschliessend wurden wir von Ruge und seinem Team kulinarisch verwöhnt. Die Rechnung für das Entfernen des in Simons Rachen steckengebliebenen Fischgerätes wird er Dir, Ruge, bei Gelegenheit noch zukommen lassen.

 

 

 

Oktoberfest mit TC Bolligen vom 14. Oktober
Bei wunderschönem und warmem Wetter konnten wir die Sandplatzsaison auf Bolliger Boden ausklingen lassen. Auch die Weisswürste und Bierbretzel fanden grossen Anklang. Übrig geblieben ist nur ein grosser Berg Altglas. Merci Markus fürs Besorgen und Merci Renate fürs Entsorgen. Mit 26 Spielern und beim Essen 45 Personen kamen beide Clubs zum erfreulichen Ergebnis, nächstes Jahr wieder etwas im ähnlichen Rahmen auf die Beine zu stellen

 

 

 

Zum Saisonabschluss trafen wir uns am 11.11 im Tivoli.

 

24 Teilnehmer spielten Tennis. Gruppe A gewann den spielerischen Teil. Das Fondue Chinoise bei Chrigu war im Anschluss wie immer sensationell. Der Spielleiter blickt auf eine sehr gute Tennissaison zurück. Der Ersatz zur Jass Tennis Night - das Oktoberfest - war ein gelungener Anlass und auch beim Clubturnier und dem Eröffnungsplauschturnier stiegen die Anmeldungen gegenüber dem Vorjahr. Er freut sich auf die Saison 2018 und hofft auf gleich viel Elan von Euch allen.

 

Simon wünscht allen eine erfolgreiche und unfallfreie Saison 18 und bedankt sich bei seinen Vorstandskollegen für Ihren tollen Einsatz und für die zahlreichen Anmeldungen an die verschiedenen Events.

 

 

 

Junioren:
Das Jahr 2017 startet mit dem Winter Schulsportkurs der bis zu den Frühlingsferien dauert, in welchem diese Saison 5 Jungs und 7 Mädchen im Alter von 5-9 Jahre in voller Begeisterung die Grundlagen des Tennis lernen. Die Schulsportkurse finden immer am Donnerstagnachmittag statt und können bei jedem Wetter ausgetragen werden. Bei Regen haben wir die Möglichkeit, in die Turnhalle Bleiche auszuweichen. Dieser Kurs bleibt weiterhin Gratis für die Kinder im Alter von Kindergarten bis zur 2. Klasse. Die Sommer Saison startete Ende April 2017 mit Schnee und kalten Temperaturen. Doch schon in der Woche darauf schwitzten 35 Kinder in neun Kursen, welche jeweils am Mittwoch und Freitagnachmittag stattfanden.

 

Auch nach den Frühlingsferien bietet der TCD den Schulsport Sommer Kurs an. Dieses Jahr hatten wir nicht so viele Anmeldungen für den so beliebten Unterricht. Zu Beginn waren fünf Kinder im Kurs. In der laufenden Saison konnte ich noch zwei dazu gewinnen. Vielleicht hatten die Eltern schon damals gefühlt, dass es einen tollen Badesommer gibt ;-)

 

Der erste Elternabend, den Renate Liechti als Juniorenobfrau organisieren konnte, fand am 3. Mai statt. Mit den Eltern haben wir über folgende Punkte gesprochen: Kids Tennis von Swiss Tennis, Sommer- und Herbstcamp, Tennis Eltern als Coaches und über MKTA. Wir hatten eine sehr interessante Gesprächsrunde und erhielten viele positive Feedbacks und kritische Anfragen.

 

Im Junioren Interclub konnte Renate eine Jungs-Mannschaft anmelden. Mit den Wetterkapriolen hatten wir auch dieses Jahr zu kämpfen. Danke für die Flexibilität der Eltern und Clubs. Spannend waren die Matches allesamt und der Einsatz der Jungs grenzte an einen Grand Slam Final. Nur knapp verfehlten sie den 2. Gruppen Platz, dies nur wegen zwei zu viel verlorenen Games.

 

Das Sommercamp fand dieses Jahr in der letzten Sommer Ferienwoche statt. Es haben fünf Kinder daran teilgenommen und mit Dominic von Au eine spannende Woche verbracht. Leider konnte ich auch dieses Jahr keine Anmeldungen für das Herbstcamp verzeichnen. Ich hoffe auf den Herbst 2018.

 

Was sich bei den Eltern „eingebürgert“ hat, ist das Saison Abschlussbräteln im September. Diese schöne Tradition möchte Renate gerne weiter leben lassen und freut sich auf kommende gemütliche Abende.

 

Der Schulsport Winterkurs ist für die Saison 2017/18 wieder voll ausgebucht gestartet. Es ist immer schön zu sehen, wie verschwitzt die Kleinen nach dem Unterricht sind und dass sie einen riesen Spass haben.

 

Eine Premiere können wir einen eigenen Wintertenniskurs anbieten. Sehr kurzfristig organisiert und mit Herbert Bichsel als Tennislehrer, gehen am Samstag acht Kinder in drei Gruppen im Tivoli zum Unterricht. Das positive Echo der Kinder und Eltern freut uns sehr.

 

Im ganzen laufenden Jahr hatten wir immer viele stützende und helfende Eltern zur Seite, dafür möchte Renate sich herzlich bedanken. Ihr Dank geht auch an die Kinder die mit grosser Freude zu den Kursen kommen, den Trainern der MKTA, welche mit vollem Engagement und den aktuellsten Lernzielen von Swiss Tennis ihr Wissen in unseren Kursen weiter geben. Herzlich danken möchte Renate Liechti auch jenen, die nicht erwähnt wurden und natürlich dem Vorstand vom TCD.

 

 

 

Tennisplätze:
Peter Graber ist es in seinem ersten Jahr als Platzwart trotz einigen massiven Niederschlägen gelungen die Qualität der Plätze hoch zu halten. Herzlichen Dank für seinen grossen Einsatz.
Nach langem Warten konnte die Bewässerungsanlage nach der Platzschliessung endlich gebaut werden. Allerdings werden wir sie aufgrund einer weiteren Verzögerung beim Bau der zuführenden Grundwasserleitung im Frühjahr 2018 noch nicht mit der nötigen Wassermenge beschicken können. Somit ist der 100%ige Einsatz der Anlage wohl erst im Spätsommer 2018 möglich.

 

 

 

Finanzen:
Der Bau der Bewässerungsanlage konnte nun endlich durchgeführt werden. Mit Hilfe von Investitionsbeiträgen der Gemeinden Stettlen und Vechigen und einigen Nachverhandlungen mit dem Platzbauer konnte der Bau gemäss Budget realisiert werden. Dass der ausgewiesene Vermögensverzehr im 2017 mit ca. 29‘000.- trotzdem ca. 1500.- über dem Budget liegt, ist hauptsächlich auf die noch nicht verrechneten Kursbeiträge eines Wintertenniskurses für Junioren zurückzuführen. Für das 2018 haben wir wieder ein ausgeglichenes Budget vorgelegt.
 

 

Schlusswort:
Wir dürfen auf ein ereignisreiches Tennisjahr 2017 zurückschauen. Mit dem gemeinsamen Oktoberfest mit dem TC Bolligen konnten wir neue Impulse setzen. Alt bewährte Events wurden zur Freude des Vorstandes zahlreich besucht. Die Juniorenbewegung hilft durch die Integration derer Eltern in den TCD die Mitgliederzahl zu stabilisieren, so dass wir für 2018 sogar eine zusätzliche Herren-Interclubmannschaft anmelden konnten. Mit dem Bau der Bewässerungsanlage konnten wir zudem in die Qualität unserer Tennisplätze investieren.

 

All dies ist nur möglich mit einem motivierten Vorstand, mit aktiven Tennisspieler und –spielerinnen, mit vielen unermüdlichen Helfern und mit treuen Sponsoren!
Herzlichen Dank an alle, die im 2017 mit ihrem Beitrag das TCD-Leben attraktiv gestaltet haben!

 

 

 

Der Bericht wurde im Januar 2018 verfasst von:
Simon Luginbühl  , Spielleiter               Renate Liechti, Juniorenobfrau                        Markus Kormann, Präsident